Info Kindernachmittag

Alter

Für Kinder ab dem Kindergartenalter bis zur 3. Klasse.

Gruppe

Damit eine Gruppe zustande kommt, müssen sich mind. 10 Kinder anmelden.

Bei freien Plätze ist auch ein Einstig während des Jahres möglich.

Angebot

einmal im Monat am Mittwoch - Nachmittag von 13.30 - 17.00 Uhr

 

Unser schwerpunkt liegt beim Basteln. Die Kinder können sich aber auch austoben mit spielen im Wald. 

Den Hunger stillen wir mit dem selbst zubereiten Zvieri auf dem Feuer. Wasser und Punsch haben wir ebenfalls dabei.

Kosten

pro mal Fr. 30.- Inkl. z'Vieri, Getränk, Material und Vorbereitung.

Der erste Schnuppernachmittag kostet Fr. 25.-.

Möchte das Kind weiterhin am Kindernachmittagen teilnehmen,

können Sie ein 6er-Abo erwerben (6 x Fr. 30.- = Fr. 180.-). Das Abo wird dann an den Kindernachmittag mit Ihrer Unterschrift entwertet. (Die Abos werden bei uns aufbewahrt.)

Es muss nur bezahlt werden wenn das Kind teilnimmt.

Datum 2020

bis zu den Sommerferien

25. März / 15. April / 13. Mai / 10. Juni & 08. Juli

Leitung

Zertifizierte Wald- und Spielgruppenleiterin: Bettina Huber

Hilfsleiterin: Patrizia Künzler

Treffpunkt

Bei der Gwunderfitz Parkplatz, Neubruch 1, 8354 Hofstetten ZH

->   5 min von Elgg, Elsau, Schlatt

-> 10 min von Winterthur, Aadorf, Kollbrunn, Sennhof

Anmeldung

Die Anmeldungen werden nach Eingang berücksichtigt. Wir bestätigen euch die Anmeldung sofort und geben sobald ein Platz frei wird bescheid. Platzzahl ist beschränkt!

 

ZUM AUSDRUCKEN

Versicherung

Die Kinder sind durch den Kindernachmittag nicht versichert.
Haftpflicht- und Unfallversicherung des Kindes ist Sache der Eltern.

Durchführung

Wir bemühen uns den Kindernachmittag wenn möglich immer durchzuführen.

Kommen nur 5 Kinder, werden wir den Nachmittag absagen.

Wetter

Der Kindernachmittag findet bei jedem Wetter statt. Auser bei extremen Wetterverhältnissen - Sturm und Gewitter - kann der Kindernachmittag abgesagt werden.

Ausrüstung

Rücksack: Wasserabweisend mit Brustriemen und gross genug, dass auch ausgezogene Kleider reinpassen. Das Kind sollte wenn möglich den Rucksack selber bedienen können.

Geschirr: In einem Säckli, ein Mehrwegbecher, verschliessbares Tupperware, Löffel und Gabel.

Kleidung: Den vier Jahreszeiten angepasste Outdoor-Bekleidung. Grundsätzlich das Kind im „Zwiebellook“ anziehen, dann können sie etwas ausziehen, wenn es zu warm wird. Robuste Kleidung und gutes Schuhwerk sind das A und O. Im Wald ist es immer kühler als an der Sonne. Ersatzkleider in einem Plastiksack eingepackt im Rucksack, je nach Jahreszeit.  Die Kleidung ist ein wesentlicher Faktor, wenn man mit Kindern Zeit in der Natur verbringt.

Wichtig: Schaut die Ausrüstung und die Kleidung mit eurem Kind an, damit es seine eigenen Sachen kenntZudem müssen sämtliche Dinge angeschrieben sein.